Dienstag, 7. April 2015

Spartipp 1

Es ist erstaunlich, womit ein durchschnittlicher Bastelladen und/ oder Stampin up alles aufwarten kann. Die allermeisten Sachen von Stampin up kann ich guten Gewissens empfehlen, weil sie eine super Qualität haben. Es gibt aber auch Dinge, bei denen ich denke, dass man nicht zwingend Geld dafür ausgeben muss.




Ich arbeite zum Beispiel gerne mit einer Heißklebe-Pistole. Nicht nur, weil ich begnadet darin bin, mir bei allen Möglichkeiten die Finger zu verbrennen, sondern auch, weil die Trocknungszeit von ca. 2 Sekunden meiner natürlichen Ungeduld am allerbesten entspricht.

Wer gerne mit Heißklebepistolen arbeitet, weiß aber auch, dass die Dinger tendenziell so sehr tropfen wie die Nase eines Zweijährigen im November. Klar kann man jetzt losgehen, und sich eine Silikonunterlage für ca. 7 Euro kaufen, die allerdings nur 15,2 x 15,2 cm groß ist. He, ich verkaufe die sogar, wenn ein Kunde das wünscht.


Built for Free Using: My Stampin Blog



Vorher gebe ich allerdings immer den Rat, in die Küche zu gehen und ein Stück vom beschichteten Backpapier auf etwas Pappe zu kleben. Diese Art der Unterlage erfüllt exakt den gleichen Zweck, die Größe der Unterlage entspricht dem, was man selbst gerne mag und der Preis liegt (inkl. der Pappe) bei höchstens 50 Eurocent. Und für die gesparten 6,50 Euro kann man sich dann ein neues Stempelkissen aus dem Katalog aussuchen - oder Bänder - oder schöne Accessoires - oder endlich mal die Brandsalbe kaufen, die zumindest ich häufiger brauche, wenn ich mit der Heißklebepistole arbeite :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen