Freitag, 5. Juni 2015

Die einfachste Pop-up-Karte der Welt

Was ich persönlich am Basteln so mag: die #Bastlerin von Welt kann mit einfachsten Mitteln sehr dramatische Effekte produzieren.

Und nichts ist so wunderbar dramatisch wie eine #Pop-up-Karte. 

Denn von außen ist das schon eine ganz hübsche Karte, schlicht und doch ganz witzig:


Bitte keine Scheu, einfach auf das Designer-Papier zu stempeln!
Und so hübsch ich das Designer-Papier auch finde - diese Art der Gestaltung hat einen Nachteil: man sieht immer nur eine Seite des Designs. Das ändert sich mit der Innenseite, die ich gleich zeige. Dabei noch ein Tipp: versucht nicht, meine Handschrift zu lesen. Das kann noch nicht mal ich ;-)


#1 - noch zeigt sich nur eine Seite

#2 - langsam kann die Bastlerin von Welt den Pop-up Effekt sehen

#3 - endlich sieht frau beide Seiten des Papiers

#4 - und hier etwas besser den Pop-up Effekt
Die Herstellung der Karte ist super einfach - ich habe einfach den größten Kreis aus der Kreiskollektion mit der BigShot ausgestanzt und dann mit einer Schere in eine Spirale geschnitten. Dann wird ein Ende der Spirale auf die eine Seite der Karte geklebt und das andere Ende auf die andere.

Den größeren Kreis auf der linken Seite habe ich dann noch mit einem Kreiselement verziert. 

Fertisch :-)

Papiere und Stempel sind leider noch aus dem alten Katalog. Aber diese Technik ist so universell einsetzbar, dass das in meinen Augen nichts ausmacht - und noch nicht mal eine #stampin-up Materialliste benötigt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen