Mittwoch, 14. Oktober 2015

Mal wieder: Basteln für's Büro

Das was die meisten Jobanzeigen neuerdings fordern, ist die Fähigkeit "to think outside the box". Ich persönlich denke ja, dass das der größte Blödsinn aller Zeiten ist. Angefangen damit, dass es nicht nur eine Box gibt. Es gibt viele Boxen und alles, was man oder frau tun muss, ist das Wissen aus einer Box zu nehmen und das auf den Kram in einer anderen Box anwenden. Eigentlich was so einfach wie Stampin' up!

Deshalb benutze ich ja auch so gerne Stampin' up! Kram für meinen Bürokrams. Ich arbeite zur Zeit als ChangeMangerin und mache eine Menge Workshops. Und was wäre ein guter Workshop ohne Spiele? Meine liebe Kollegin Hanna muss nun einen Workshop mit 4 Leute machen, die sich etwas kennen aber nicht genug. Alle Spiele in allen Management-Ratgebern sind nicht ausgelegt für nur 4 Leute. Keins. Also habe ich ihr ein Memory-Spiel gebastelt.

Für Hanna
Die Regeln sind einfach. Jede/r muss 5 Fragen beantworten (Lieblingsfarbe und so weiter) und je eine Antwort auf eine Karte schreiben. Dann schreiben sie ihren Namen auf eine andere, leere Karte. Den Rest kann sich jede/r denken - wir alle haben schon mal Memory gespielt, oder? :-)

Und wie sich die Bastlerin von Welt denken kann, ist das Ganze so einfach, dass es keine Materialliste braucht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen