Montag, 29. Februar 2016

Karte zum Fünfzigsten

Ja, gestern war der Umschlag (wobei Umschläge natürlich niemals von gestern sind!) Und heute kommt die Karte ins Bild:

Alles Gute!
Mit den Ballons und den großen Zahlen geht das sogar relativ schnell. Einen schönen 3D-Effekt erzielt die Bastlerin von Welt, in dem sie ein paar Ballons auf die Karte stempelt und ein paar stempelt und stanzt und die nächste Lage über die gestempelten Ballons klebt und die letzte Lage mit Dimentionals aufbringt.

Her die un-aufgebrachte Materialliste:


Sonntag, 28. Februar 2016

Umschlag 50

Und dann gehört zu einer tollen Karte natürlich auch ein toller Umschlag. Kein Mensch kauft sich einen Rolls-Royce und stellt ihn auf die Straße.

Wir waren zu einem 50igsten Geburtstag eingeladen - und natürlich habe ich eine Karte gemacht- Aber genauso natürlich habe ich für die Karte auch einen Umschlag gemacht. Um die Spannung zu halten, zeige ich den Bastlerinnen von Welt die Karte morgen. Dafür könnt ihr den Umschlag schon heute sehen. Ist fast wie Geburtstag, oder? :-)

Happy birthday
Und hier die untersteckte Materialliste:


Samstag, 27. Februar 2016

Geburtstagsmitbringsel

An Geburtstagen kann die Bastlerin von Welt natürlich auch große Karten basteln. Große Karten sind toll, aber die Karte sollte natürlich auch vom Umfang her zum Geschenk passen!

Sollte das Geschenk etwas kleiner sein, dann ist eine DinA4-Karte vielleicht nicht das Richtige. Außer vielleicht, wenn es ein Diamantring ist. Oder Diamantohrringe. Oder eine Diamantkette. Mit anderen Worten: irgendwas mit Diamanten. Dann würde vermutlich sogar für mich die Karte eine eher untergeordnete Rolle spielen.

Bis dahin gehört auf ein kleines Geschenk eine kleine Karte :-)

Die Schoki ist übrigens auch lecker!
Das kleine Extra an der Karte der Banner aus Pergamentpapier: Schnell gemacht und sehr effektiv.

Genauso wie die Materialliste:



Freitag, 26. Februar 2016

HOORAY

Lagenlook ist ja bekanntlich "in". Und die Bastlerin von Welt weiß, dass das nicht nur für Pullunder-Blusen-T-Shirts gilt.

Sondern auch und besonders für Karten. Auf Karten macht sich der Lagenlook besonders gut. Mehr gibt es dazu eigentlich noch nicht mal zu sagen :-)


Hipp, hipp und so ...

Dafür heute auch mal ohne Liste, die hat sich irgendwo zwischen den Lagen auf meinem Schreibtisch  versteckt *kram*

Donnerstag, 25. Februar 2016

Just for you

Machmal möchte die Bastlerin von Welt, dass sich das Papier, das sie mag, auf wunderbare Weise einfach nur von selbst vermehrt. Der Trick besteht natürlich darin, dass sie es einfach nur bestellen müsste, aber das weiß sie auch. Sie will das Wunder.

Bis das eintritt oder zumindest, bis die Bestellung da ist, kann sie natürlich auch einfach alle Reste, die sie von dem schönen Papier noch hat, auf eine Karte kleben.

Auch gut.
für wen denn sonst?

Hier die gute Materialliste:


Mittwoch, 24. Februar 2016

#imbringingbirthdaysback - 5

Erwähnte ich eigentlich irgendwann, dass ich bei Shannon Wests Aktion #imbringingbirthdaysback mitmache, bei der sich jede/r melden kann, die oder der gerne eine Karte zum Geburtstag haben möchte?

Schreibt mir eine Mail an birthdays (at) gokarte.de mit Eurem Geburtstag (das Jahr könnt ihr auch gerne weglassen) und der Adresse, an die ich die Karte schicken soll, und ihr bekommt eine selbstgemachte Geburtstagskarte.

Und weil es so schön ist, hier die Regeln dafür:

"..."

Es gibt nämlich keine, genauso wie es keinen Pferdefuß gibt oder versteckte Kosten. Ich möchte Dir lieben, mißtrauischen Wesen einfach nur zum Geburtstag gratulieren und Dir alles Liebe wünschen :-)


#ibringingbirthdaysback

Hier dann auch die Pferde- sowie anderer Tierfüsse-freie Materialliste:



Dienstag, 23. Februar 2016

#imbringingbirthdaysback - 4

Weiß jetzt eigentlich jede/r, dass ich bei Shannon Wests Aktion #imbringingbirthdaysback mitmache, bei der sich jede/r melden kann, die oder der gerne eine Karte zum Geburtstag haben möchte?

Schreibt mir eine Mail an birthdays (at) gokarte.de mit Eurem Geburtstag (das Jahr könnt ihr auch gerne weglassen) und der Adresse, an die ich die Karte schicken soll, und ihr bekommt eine selbstgemachte Geburtstagskarte.

Kostenfrei, bedingungsfrei und liebevoll. Was will frau eigentlich mehr?


#imbringingbirthdaysback
Der Hintergrund ist übrigens selbst gestempelt. Kann ich nur empfehlen und macht viel Spaß!

Und hier die spaßige und empfehlungswürdige Materialliste:



Montag, 22. Februar 2016

#imbringingbirthdaysback - 3

Sagte ich schon, dass ich bei Shannon Wests Aktion #imbringingbirthdaysback mitmache, bei der sich jede/r melden kann, die oder der gerne eine Karte zum Geburtstag haben möchte?

Kost nix.

Schreibt mir eine Mail an birthdays (at) gokarte.de mit Eurem Geburtstag (das Jahr könnt ihr auch gerne weglassen) und der Adresse, an die ich die Karte schicken soll, und ihr bekommt eine selbstgemachte Geburtstagskarte.

Ach ja, sonst bekommt ihr übrigens nix. Keine unerwünschte Werbung, keine Rechnung, keine Staubsaugervertreterbesuche, nur gute Wünsche. Wie gesagt: kost nix. Bringt aber viel Freude.



#ibringingbirthdaysback

Und hier die freudige Materialliste:



Sonntag, 21. Februar 2016

#imbringingbirthdaysback - 2

Und ich sage jetzt so lange, dass ich bei Shannon Wests Aktion #imbringingbirthdaysback mitmache, bis sich noch mehr Leute melden, die einfach so eine Geburtstagskarte an ihrem Geburtstag haben wollen.

Echt. Einfach so.

Schreibt mir eine Mail an birthdays (at) gokarte.de mit Eurem Geburtstag (das Jahr könnt ihr auch gerne weglassen) und der Adresse, an die ich die Karte schicken soll, und ihr bekommt eine selbstgemachte Geburtstagskarte.

Echt! Einfach so!


#imbringingbirthsdaysback



Und hier die einfache Materialliste für Leute, die ihre Geburtstagskarten selbst basteln wollen.



Samstag, 20. Februar 2016

Danke nochmals

Ja, also, wie gesagt, ich mag Danke-schön-Karten. Besonders gerne mag ich sie, wenn ich sie an neue Kundinnen schicken kann.

Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen, außer: DANKE!


so schön :-)

Ja, bunte Karten sind super, aber manchmal finde ich es auch einfach schön, sich einfach auf eine Farbe zu beschränken. Und jede/r, die oder der mich kennt, weiß, dass das im Zweifel eigentlich nur ROT sein kann.

Hier die errötende Materialliste:

Freitag, 19. Februar 2016

Danke Karte

OK, das ist mein dreihundertundsechsundzwanzigster Post, von daher wird es die Bastlerin von Welt nicht überraschen, dass ich Danke-schön-Karten toll finde.

In meinem Weltbild benutzen wir das Wort "Danke" viel zu wenig. Vermutlich brauchen wir bald nach #imbringingbirthdaysback auch noch #imbringingthanksyouback

Hier der erste Versuch:

so süß!
Ich habe ja ohnehin eine Schwäche für Hintergrundstempel - und der Dankeschönstempel ist wunderbar. Und sollte sich jemand fragen, wie die schönen, runden  Ecken um das "you're so sweet" gekommen sind: ich habe den Spruch mit einer Kreisstanze ausgestanzt und dann einfach oben und unten gerade abgeschnitten :-)

Bitte schön: hier die Materialliste


Donnerstag, 18. Februar 2016

Ich liebe Geschenke - und upcycling

Geschenke sind super - machen wie bekommen. Aber Geschenke brauchen auch ein schönes Zuhause. Ich beklebe gerne gute, feste Verpackungen mit Designerpapier - dann kann das Upcycling nämlich auch noch eine oder zwei oder drei Runden weiten gehen. Ich freue mich immer total, wenn ich mitbekomme, dass meine Geschenke weiterverschenkt werden. So können sie noch mehr Freude machen, was kann es Schöneres geben?

 Hier nun also die Geschenkbox des Tages:

Außenleben

Innenleben

Wenn sie die Bastlerin von Welt die Rosen auf der Box genauer ansieht, sieht sie, dass die nicht aus Papier, sondern aus Filz gemacht sind.

Die BigShot "Bigz" sind aus Stahlgemacht und können auch sehr gut Stoffe verarbeiten. Deshalb kommen sie auch auf die gut verarbeitete Materialliste:





Mittwoch, 17. Februar 2016

Der Umschlag war gestern, hier ist die Karte

Gestern habe ich der Bastlerin von Welt zeigen dürfen, wie ein Umschlag für eine Gutscheinkarte aussehen könnte. Nun ist es an der Zeit, auch den Gutschein selbst anzusehen.

enjoy!
Wie frau (hoffentlich) sehen kann, ist es ein Gutschein für einen Konzertbesuch. Der Hintergrund soll für die schummerige und doch glitzernde Konzertatmosphäre stehen. Es war ein Experiment, das zum Glück funktioniert hat :-)

Es ist marineblaues Papier, das ich erst geprägt habe und dann habe ich es großflächig mit "Wink of Stellar" übermalt. Wink of Stella ist ein Stift, der die gleiche pinselartige Spitze hat wie der Aqua Painter, aber bereits mit goldenen oder transparentem Glitzer gefüllt ist. Achtung, es dauert etwas, bis er getrocknet ist!

Ach, und innen hat die Karte noch eine Tasche, in die die Eintrittskarte gesteckt werden kann:

und verliere die Eintrittskarten nicht ;-)


Hier die Eintrittskarte für die Materialliste:

Dienstag, 16. Februar 2016

Gutscheinverpackung

Die Bastlerin von Welt verschenkt gerne Gutscheine - es ist dann etwas so, als würde sie zwei Geschenke machen: wenn die den Gutschein überreicht und wenn die Beschenkte ihn einlöst.

Und sie kann die Karte basteln, die den Gutschein beinhaltet. Damit macht ist es für sie eine win-win-win-Situation.

Um die Spannung zu erhöhen, sollte natürlich auch die Gutscheinkarte wie ein Geschenk verpackt sein. Und nichts symbolisiert "Geschenk" so schön wie eine Schleife. Zum Glück gibt es noch die große Big-Shot-Schleife im Katalog, schon immer einer meiner Lieblinge. Mit der kann frau dann den Umschlag so verzieren:


Hallo, Happy :-)

Und hier dann die verzierte Materialliste:

Montag, 15. Februar 2016

Video killed the radio star ....

... und wenn wir ehrlich sind, es ist auch kein Wunder. Klar kann frau Karten mit Worten beschreiben, weswegen ich mir hier täglich rumblogge. Aber in Wahrheit sind Bilder besser, wenn es um bebilderte Dinge geht, oder?

Ich hatte der Bastlerin von Welt ein Video versprochen, wie sie das Mini-Scrapbook Album machen kann. Und versprochen ist versprochen und wird nicht gebrochen :-)

Das Video ist bei Vimeo HIER zu sehen oder in dem ihr auf das Bild klickt:


Bi-Ba-Bastelfee
Materialliste gibt es heute keine - die ist auch gekillt worden ;-)

Sonntag, 14. Februar 2016

Valentinstag, die zweite

Allen Liebenden wünsche ich heute erstmal alles Liebe zum Valentinstag.

Und meinem Liebsten habe ich natürlich auch was gebastelt:

Herzig, oder?

sogar mit Inhalt
Auch wenn die Herzform leider nicht mehr bestellbar ist, hier doch kurz der Trick, wie frau aus jeder größeren Form eine Karte bekommt: einfach die Karte knicken, und dann die "Knickkante" INNERHALB der Stanzform platzieren. Damit wird an dieser Stelle nix ausgestanzt. Die BigShot kann easypeasy auch die zwei Blatt Papier verarbeiten, die für die Karte gebraucht werden.

Mit diesem kleinen Trick vermeidet ihr Unsauberkeiten und das Arbeiten mit Klebematerial. Und schnell geht es auch noch :-)

Viel Spaß und alles Liebe!

Samstag, 13. Februar 2016

Valentinstag - die erste

Und machmal muss es sogar am oder vor dem Valentinstag schnell gehen. Auch Cupid hat nicht ewig Zeit.

Also: BigShot raus, Herz ausgestanzt, Stempel in die Farbe gedrückt und alles auf die Karte:


Love conquers all

Joh, das war es schon für heute, ich muss noch ein Geschenk basteln, dass ich Euch dann morgen zeigen werde :-)

Hier die schnelle Liste:



Freitag, 12. Februar 2016

#imbringingbirthdaysback

Shannon West von Stampin' up! hatte eine tolle Idee für eine tolle Aktion. Geburtstagswünsche über Facebook, SMS oder WhatsApp sind ja gut und schön, aber auch ... langweilig.

Keine/r sollte einen langweiligen Geburtstag haben. Jede/r hat eine schöne, selbstgemachte Geburtstagskarte verdient.

Jede/r.

Deshalb mache ich mit bei der Aktion #imbringingbirthdaysback. Schreibt mir eine Mail an birthdays (at) gokarte.de mit Eurem Geburtstag (das Jahr könnt ihr auch gerne weglassen) und der Adresse, an die ich die Karte schicken soll, und ihr bekommt eine Geburtstagskarte.

Eine wie die hier unten, die an meine erste Teilnehmerin geht:



Alles Gute!

Und ja, ich weiß, dass die Sprechblase für eine Pop-up-Karte gedacht war. Mir doch egal :-)

Wie? Was das kostet?
Nix.

Du hast Geburtstag, seit wann zahlt frau da für ihre Geschenke?

Und hier die gratulierende Materialkarte für die gezeigte Karte:

Donnerstag, 11. Februar 2016

Gruppengeschenke

Neulich war ich mit einer sehr netten Gruppe von Arbeitskolleginnen unterwegs - was natürlich nach einem kleinen Geschenk schrie.

Wir wollten zum Mittelalter-Ritter-Style Essen und irgendwann ist bei WhatsApp in den Abstimmungsrunden daraus ein "Rotteressen" geworden. Also war auch klar, dass ich Rotterspeise mitbringen musste, oder?


Mahlzeit
Basis waren Cellophanbeutel, 95 x 160 mm und ein Streifen Designerpapier nach Wahl, zugeschnitten auf 6,5 mal 14 cm. Dieser Streifen wird dann auf der langen Seite bei 3,5 und 7 cm gefalzt und passt dann genau in den Beutel. Dann noch etwas Verzierung nach Wahl darein und fertig ist das Ganze.

Und weil es so schnell geht, bleibt noch nicht mal mehr Zeit für die Materialliste :-)

Mittwoch, 10. Februar 2016

Mini Scrapbook Album: Innenleben

Gestern gab's die Box zum Geschenk, heute gibt es das Geschenk.

Das Album selbst ist aus einem Bogen 12x12 Zoll Pappe gemacht und enthält zwei kleine Geheimfächer. Marcel Warnt von der Deckhobby GmbH hat uns auf der Paperworld in Frankfurt gezeigt, wie einfach das ist. Da zwar einfach zu machen, aber doch etwas schlecht in Worten zu beschreiben ist, werde ich mich die Tage an einem Video probieren, bis dahin muss sich die Bastlerin von Welt leider mit den Bildern begnügen und vergnügen:














Und das schönste ist die Materialliste: alles was ihr in Eurem Bastelschrank findet :-)

Dienstag, 9. Februar 2016

Mini Scrapbook Album: Box

Eine junge Dame, auf die ich sehr stolz bin, hat es geschafft, ein sehr gutes Zwischenzeugnis auf ihrem Weg zum Abitur hinzulegen.

Und wie drückt die Bastlerin von Welt ihren Stolz aus? Richtig, sie bastelt was. OK, das Rätsel war jetzt nicht wirklich schwierig - und das Schöne ist, das Bastelprojekt ist es auch nicht.

Um die Spannung etwas zu erhöhen, zeige ich heute erstmal die Verpackung!


Außenansicht
Jepp, alle die mein Blog täglich lesen (Hallo, Claudi!) werden sich an das "Happy" von der Karte gestern erinnern. Und ja: ich habe hier einfach den Stanzrest auf die Box geklebt. Und da ich für ein anderes Projekt die Stanzreste auch noch in rot hatte, habe ich das einfach ausgefüllt.

Und sollte sich die Bastlerin von Welt fragen, ob es denn schwer ist, so eine Box zu machen, damit das Minialbum da passgenau reinpasst: Nein, das geht in Wahrheit sogar ratzfatz.



und der Deckel geht auch auf :-)
Das Album hat die Maße 4x4 Zoll, das sind ca. 10x10 cm. Also nimmt die Bastlerin von Welt einen blauen Bogen und schneidet als erstes ein Quadrat mit 6x6 Zoll und zieht eine Falzlinie oben und unten bei 1 und bei 5 Zoll. Dann die Ecken einschneiden und zusammenkleben.

Für den Deckel (und weil ich nicht mehr als einen Bogen A4 Papier benutzen wollte) habe ich das Papier auf 14 x 14  cm zugeschnitten und bei jeweils 1,5 cm gefalzt. Damit ist der Deckel etwas größer als der Bodenteil und passt darauf. Dann noch bekleben und - fertig :-)

Hier die fertige Materialliste:

Montag, 8. Februar 2016

Happy New Year

Nein, keine Angst. Ich habe (noch) nicht den Verstand verloren und ich kann immer noch einen Kalender lesen. Ich bin auch weder viel zu spät noch viel zu früh. Die Bastlerin von Welt hat aber viele Freund/inn/en und nicht alle folgen dem georgianischen Kalender: Einige auch dem chinesischen. Und für die habe ich die diese Karte gemacht, um ihnen zum neuen chinesischen Jahr zu gratulieren: dem Jahr des Affen.


Frohes Neues!
Das Jahr des Affen wird toll: Es steht unter dem Zeichen der Lebensfreude, Horizonterweiterung und dem Vorantreiben eigener Projekte. Affen in Kombination mit dem Feuer wecken in uns das Selbstvertrauen und die Neugier und verleihen schüchternen Menschen mehr Mut und Selbstbewusstsein. Das Jahr des Feuer-Affen kann in jedem Lebensbereich unerwartet Veränderungen bringen: Im Beruf sollte man den Fokus auf Ideenreichtum und Improvisation lenken und in der Liebe erwarten uns neue Erfahrungen. (siehe hier)

Muss frau daran glauben? Natürlich nicht. Das sollte sie aber nicht davon abhalten, denen zu gratulieren, die sich auf das neue Jahr voller Ideenreichtum, Improvisation, Inspiration und Kreativität zu freuen.

Und hier die affige Materialliste:

Sonntag, 7. Februar 2016

Projektset - die kleinen Dinge (7)

Keine Angst - aus dem Projektset kann Frau 13 Karten machen, ich persönlich fand, dass nach einer Woche auch gut sein kann.

Das ist also die letzte Karte aus dem Projektset, die ich heute zeige: und weil es die letzte ist, soll sie auch das beste Motto haben:


Happy = good!

Wie frau sich denken kann, kann ich das Set - ob sie nun sieben machen will oder alle 13, ob sie sie freestyle machen möchte oder nach Anleitung - nur empfehlen. Nur ein Wort der Warnung; es ist fast alles drin, allerdings keine Klebstoffe und keine Stempel.


Und hier die freundliche Materialliste:

Samstag, 6. Februar 2016

Projektset - die kleinen Dinge (6)

Ein Karte habe ich dann tatsächlich so gemacht, wie sie in der Anleitung steht. Also - äh -fast.

Ich fand nämlich, dass ich - wenn ich schon Freude wie Konfetti verteilen soll - ich auch Konfetti wie Konfetti verteilen sollte. Also habe ich kurzerhand alle Glitzersteine, die eigentlich in die Schüttelform sollten, auf die Karte geklebt.

Passend zu Karneval :-)
Und hier die goldige Materialliste:

Freitag, 5. Februar 2016

Projektset - die kleinen Dinge (5)

Bei dieser Karte habe ich etwas gemogelt: das Konfetti habe ich extra mit der kleinsten Handkreisstanze ausgestanzt.

Und außerdem sollte das "Love" auf eine andere Karte. Mir doch egal. Das Projekset hat alle Sprüche und Slogans in deutsch, englisch und französisch. Also kann Frau auch die Konfettikarte einmal so machen, wie sie eigentlich gedacht war (das Bild blende ich morgen durch) - und einmal so, wie es ihr gerade in den Sinn passt.

Shall we?

Wäre es nicht toll, wenn wir genau das täten? Deshalb hier auch die liebevolle Materialliste:

Donnerstag, 4. Februar 2016

Projektset - die kleinen Dinge (4)

Den Strahlenkranz auf dieser Karte kann die Bastlerin von Welt jetzt auch als Einzel-Framelet erstehen.

Erst habe ich mich ja gefragt, warum. Nach dieser Karte steht er jedoch auf der Shopping-Wunschliste ziemlich weit vorne. Er zaubert nette Highlights auf die Karte und ist dabei ziemlich effektiv. Ungefähr so wie ein Lächeln über 4 Sitzreihen.


Lasst die Liebe rein :-)
Und hier die lächelnde Materialliste:

Mittwoch, 3. Februar 2016

Projektset - die kleinen Dinge (3)

Blumen: mag sich irgendjemand denken, wie die (Karten-) Welt ohne Blumen aussehen würde? Zumindest nicht nicht so bunt, oder?

Die Blumen, die ich hier auf die Karte geklebt habe, sollten im Original wesentlich 3-dimensionaler sein. Da hätte es mit Sicherheit geholfen, wenn ich in dem Chaos auf meinem Basteltisch die Bestandteile der Blumen ihr-gend-wann mal wieder gefunden hätte. Hab ich aber nicht *seufz* - ich weiß: Ordnung ist das halbe Leben. Zum Glück ist Kreativität die anderen Zweidrittel:-)


Happy :-)
Und hier die ordentliche Materialliste:

Dienstag, 2. Februar 2016

Projektset - die kleinen Dinge (2)

Ab und zu stellt sich die Bastlerin von Welt die Frage, ob eine Karte auch Sinn ergeben muss - um dann erleichtert festzustellen, dass sie es nicht muss.

Beim Kartenmachen gilt das gute alte Motto der Kontaktanzeigen: alles kann, nichts muss. Und falls die Bastlerin von Welt zu jung ist, um noch Kontaktanzeigen zu können: das war wie Facebook, nur ohne Fotos und ohne Kommentarfeld; aber genauso gelogen und lustig. Jede/r hat sich als das dargestellt, was sie oder er sein wollte, weil die Realität ein meist doch sterbenslangeweiliges Konzept ist.

Also hat sich auch diese Karte gedacht, dass sie alles sein könnte, was sie wollte und hat sich für "Geburtstagskarte" entschieden. Herzlichen Glückwünsch!


Geburtstagstee

Und hier die kontaktfreudige Materialliste:

Montag, 1. Februar 2016

Projektset - die kleinen Dinge (1)

Die Bastlerin von Welt hat meist ein gespaltenes Verhältnis zu Projektsets ... Auf der einen Seite sind sie easy zu handhaben und auf der anderen Seite sind sie einfach zu easy zu handhaben.

Was meist hilft, ist, die Gebrauchsanweisung wegzuwerfen oder doch zumindest zu ignorieren. Ich bin ziemlich gut im Ignorieren, also habe ich mir das Projektset "die kleinen Dinge" besorgt, und einfach angefangen.

Das Set ist von daher besonders schön, weil es mit diesem tollen Aufsteller kommt: damit kann frau die Karten immer aufstellen oder sie gut aufbewahren, bevor sie sie dann doch auf Karten klebt :-)


and nothing else. EVER!




Und hier die vollständige Materialliste, frau kann jeden Stempel benutzen, den sie hat, Muss aber gar keinen benutzen: