Donnerstag, 5. Mai 2016

Resteverwertung

Ja, es ist mal wieder soweit: Ich hatte von der Bastelei für das Mini-Fotostudio noch Papier übrig. Das kann ich nicht einfach wegschmeißen, wenn ich es doch genauso gut auf eine Karte kleben kann, oder?


Wie immer, wenn frau mit sehr glattem Papier arbeitet, gibt es in Wahrheit nur zwei Methoden, es zu bestempeln. Entweder mit Stayz-on oder aber mit Heißpräge-Pulver. Ich habe mich hier für das Heißprägen entschieden, alleine schon, weil der tolle Kupferton jetzt mit dem neuen Katalog rausgekommen ist und ich diesen richtig schön finde. Und frau sollte nur auf ihre Karten kleben, was sie richtig schön findet.
Deshalb auch hier die schöne Materialliste:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen