Dienstag, 21. Juli 2015

Bunte Schimmer


Ganz oft sind die Bilder von Karten genauso gut wie die Karten selbst. Ich fürchte nur, dass das bei dieser Karte nicht der Fall ist.

Der "Gruß-Ballon" auf der Karte ist embossed oder auf neu-hochdeutsch: "heißgeprägt".

Heißprägen ist ziemlich einfach: Mit Versamark-Tinte stempeln, Heiß-Prägepulver drauf, und dann das Ganze mit einem Erhitzungsgerät ... na? .... genau: erhitzen. Wer kein Erhitzungsgerät hat: Eine gute Bekannte von mir hält das auch gerne mal über den Toaster, das funktioniert auch gut.

alles andere als Schimmerlos
Die #Bastlerin von Welt, die den neuen Katalog mindestens so auswendig kann, wie ich (wir sollten mal ein Quiz machen ;-)) weiß sofort, dass es kein grünes Heißprägepulver (mehr) gibt.

Macht nix.

Echt nicht.

Denn es gibt einen Trick. Frau geht mit dem Stempel der Wahl zunächst in die Versamark-Tinte. Und dann - bevor sie stempelt! - mit dem Stempel in die Farbe  der Wahl. Dann stempeln, dann Pulver, dann Hitze, fertig.

Da Versamark-Tinte durchsichtig ist, macht das dem Stempelkissen nichts aus.

Also brauche ich auch keine Tinte auf der Materialliste:
Built for Free Using: My Stampin Blog


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen